IMMER NOCH FRAGEN?

FINDE HIER DIE ANTWORTEN.

Hat die Textil- und Bekleidungsindustrie überhaupt noch Zukunft?

Die deutsche Textilindustrie gehört technologisch zur Weltspitze und ist einer der modernsten und leistungsfähigsten Wirtschaftszweige des Landes. Textile Komponenten spielen heute auch eine zentrale Rolle in Schlüsselindustrien wie der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, der Umwelt- und Medizintechnik sowie der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Wo befinden sich die Berufsschulen?

In manchen Bundesländern gibt es nur ein oder zwei Berufsschulen bei denen dieser Ausbildungsberuf angeboten wird, so dass Du beim Besuch der Berufsschule längere Zeit von Zuhause weg bist. Außerdem schicken manche Textilunternehmen ihre Azubis auch noch in überbetriebliche Ausbildungseinrichtungen. Es gibt z.B. die Zentrale Lehrwerkstatt Bocholt oder die Gatex in Bad-Säckingen.

Was ist, wenn mein Unternehmen nicht alle Ausbildungsinhalte abdecken kann?

In der Textilindustrie gibt es überbetriebliche Ausbildungsstätten. Manche Textilunternehmen schicken ihre Azubis neben der Berufsschule zusätzliche dort hin. Hier lernst du die textilen Grundkenntnisse in der Praxis kennen. Es gibt z.B. die Zentrale Lehrwerkstatt Bocholt oder die Gatex in Bad Säckingen.

 

Wann soll ich mich um einen Ausbildungsplatz bewerben?

Die meisten betrieblichen bzw. dualen Ausbildungen beginnen zum 1. August oder zum 1. September. Die meisten Unternehmen fangen aber bereits ein Jahr früher an, ihre Auszubildenden zu suchen. Für dich heißt das: Du fängst am besten zu Beginn deines vorletzten Schuljahres an zu überlegen, welcher Ausbildungsberuf für dich in Frage kommt. So hast du genügend Zeit, deine Bewerbung vorzubereiten und Kontakt mit deinen Wunsch-Unternehmen aufzunehmen.

Welche Bewerbungstests gibt es?

Einstellungstest, Eignungstest oder  Assessment Center – welcher Test auf dich zukommt, richtet sich nach der gewählten Ausbildung und den dort anstehenden Aufgaben. Mit einem Eignungstest wird nach deiner Bewerbung geprüft, ob du grundsätzlich geeignet bist, die Anforderungen für eine Ausbildung zu erfüllen. Dafür wird oft ein ärztlicher Attest gefordert. Einstellungstests oder auch Assessment-Center bestehen aus einer Reihe von Fragen und Aufgaben, die den Unternehmen zeigen sollen, wer du bist und was du kannst. Auf Einstellungstests kannst du dich gut vorbereiten.

Wie gehe ich mit einer Absage um?

Du hast dir viel Mühe mit dem Anschreiben gemacht und trotzdem eine Absage erhalten? Lass dich davon nicht entmutigen! Und gib auf jeden Fall nicht auf. Überprüfe vor der nächsten schriftlichen Bewerbung noch einmal Anschreiben und Lebenslauf auf Rechtschreibung und Vollständigkeit. Du warst schon zum Gespräch oder Einstellungstest eingeladen und hast danach doch eine Absage erhalten? Klar, dass du jetzt erst einmal enttäuscht bist. Vielleicht hast du die Chance, eine Rückmeldung vom Unternehmen zu erhalten und kannst fragen, woran es im Einzelnen lag. 

Läuft eine Bewerbung in Zeiten von Corona anders ab als sonst?

In der Corona-Krise halten nicht alle Ausbildungsbetriebe ihre Internetseiten immer aktuell. Ruf vor deiner Bewerbung im Unternehmen an und frage, ob für das kommende Jahr Ausbildungen angeboten werden. Bei dieser Gelegenheit kannst du auch nachfragen, an welchen Ansprechpartner du deine Bewerbung richten kannst. Und wenn du im Anschreiben von dir aus die Möglichkeit eines Online-Vorstellungsgesprächs anbietest, liegst du voll im Trend.